Umsetzung der Ersatzbaustoffverordnung in der Entsorgungswirtschaft

Schulung zur EBV

Seit 1. August 2023 regelt die Ersatzbaustoffverordnung  als Artikel 1 der sog. Mantelverordnung die Güteüberwachung und Verwendung mineralischer Ersatzbaustoffe in technischen Bauwerken. Aus den neuen Verordnung ergeben sich konkrete Rechtspflichten für die betriebliche Praxis.

Seit dem Frühjahr 2024 bietet die Deutsche Umweltakademie neben dem Grund- und allgemeinen Aufbaukurs daher zwei ergänzende Aufbaukurse für die Zielgruppen Entsorgungswirtschaft und Bauwirtschaft.

Kurzinfos zur Schulung

  • Kursdauer: 1 Tag (9:00 – ca. 16:00 Uhr)
  • Zugangsvoraussetzungen: keine, jedoch Empfehlung der Teilnahme an „Einführung in die Ersatzbaustoffverordnung“ bzw. praktischer Erfahrungen
  • Zertifikat der Deutschen Umweltakademie
  • Materialien: werden vorab / digital gestellt
  • Schulungsvarianten: Online, Präsenz, Inhouse

Vorteile unserer Schulungen

  • jahrelange Erfahrung als kompetenter Schulungspartner
  • vielfältiges Schulungsangebot
  • erfahrene Referenten
  • Berücksichtigung Ihrer alltäglichen Praxis
  • Praxisnahme Wissensvermittlung
  • Schulungen mit Zertifikat (Sachkunde, Fachkunde, etc.)

Termine und Orte: Umsetzung Ersatzbaustoffverordnung Entsorgungswirtschaft

Datum Ort / Online Schulung Preis (netto)

Inhalte der Schulung

In der Entsorgungswirtschaft spielt die Ersatzbaustoffverordnung eine entscheidende Rolle. 

Um den Herausforderungen in diesem Sektor gerecht zu werden, ist die EBV-Schulung mit dem Fokus Entsorgungswirtschaft eine unverzichtbare Möglichkeit für Abbruchunternehmen, Containerdiensten und Aufbereitungsanlagen. 

Ein zentraler Bestandteil der Schulung ist der Überblick über die Mantelverordnung und speziell die Ersatzbaustoffverordnung. Diese Vorschriften bilden das Fundament der rechtlichen Rahmenbedingungen in der Entsorgungswirtschaft. Unsere Teilnehmer werden nicht nur mit den Grundlagen vertraut gemacht. Sondern lernen auch wie diese Verordnungen in der Praxis anzuwenden sind und welche Verflechtungen zwischen den verschiedenen Bestandteilen bestehen. 

LAGA PN 98 Bodenschulung

Themenüberblick

Es werden alle Grundlagen der EBV vermittelt, wobei diese stehts aus Blickwinkel der Entsorgungswirtschaft erläutert wird. Unter anderem werden folgende Themen vermittelt: 

1. Überblick zur Mantelverordnung  und speziell der Ersatzbaustoffverordnung

Neben der Ersatzbaustoffverordnung wurden mit der neu verfassten Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung wichtige ergänzende Regelungen unter anderem auch zur Verwertung mineralischer Abfälle neu gefasst. Ebenso wurden Deponieverordnung und Gewerbeabfallverordnung auf die neuen Regelwerke hin angepasst. Ziel der Schulung ist die Vermittlung der wesentlichen Inhalte aus der Mantelverordnung einschließlich der Abgrenzung und Verflechtung der einzelnen Bestandteile.

2. Was gilt es zu beachten bei …

  • Abbruch von Gebäuden und technischen Bauwerken?

Welche Rechtspflichten sind zu beachten? Wofür gilt die Gewerbeabfallverordnung und wo ist der Unterschied zu den Getrenntsammlungspflichten nach der ErsatzbaustoffV? Was gibt es sonst noch beim Abbruch zu berücksichtigen? Wie können Abfälle deklariert werden? Welche Analysen sind erforderlich? Im Rahmen der Schulung werden systematisch die wesentlichen rechtlichen Anforderungen an den Abbruch von Gebäuden und technischen Bauwerken beschrieben und erläutert.

  • Betrieblichen Abläufen und Dokumentationspflichten bei einer Aufbereitungsanlage?

Wie sollten Betreiber ihre Prozessabläufe gestalten von der Annahme bis zum Ausgangslager? Wie erfolgt die Güteüberwachung? Wo können Probleme auftreten? Was ist bei Mängeln in der Güteüberwachung zu tun? Ziel der Schulung ist es, einen idealtypischen Anlagenbetrieb aufzuzeigen, mögliche Probleme anzusprechen und Lösungsoptionen aufzuzeigen.

  • Vermarktung und Inverkehrbringen mineralischer Ersatzbaustoffe?

Vom Abfall zum Produkt? Welche Anforderungen bestehen bei der Abgabe von mineralischen Ersatzbaustoffen? Nachfragepotential der öffentlichen Hand nutzen? Im Rahmen der Schulung sollen die abfallrechtlichen Anforderungen an das Inverkehrbringen mineralischer Ersatzbaustoffe beschrieben werden. Ebenso soll das Nachfragepotential der öffentlichen Hand eruiert und diskutiert werden sowie mögliche Handlungsansätze für eine Verbesserung der Angebotssituation aufgezeigt werden.

3. Überblick über Vollzugsregelungen aus den einzelnen Bundesländern

Seitens der jeweiligen Umweltverwaltungen der Länder sind zum Teil länderspezifische Regelungen erlassen worden. Die Schulung richtet sich an Unternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet. Ziel der Schulung ist es, auf die wichtigen länderspezifischen Regelungen hinzuweisen und hier einen entsprechenden Überblick über diese zu geben.

Einführung in die Ersatzbaustoffverordnung

Unsere beliebteste Schulung für Einsteiger.

Umsetzung der Ersatzbaustoffverordnung im Vollzug un din der Praxis

Allgemeine Schulung zur Umsetzung in den einzelnen Bundesländern.

Umsetzung der Ersatzbaustoffverordnung in der Bauwirtschaft

EBV Schulung zugeschnitten auf die Bauwirtschaft
mehr als 0 +
zufriedene Teilnehmer bei der Deutschen Umweltakademie

Zufriedenheitsgarantie

99,33% unserer Teilnehmer empfehlen uns weiter!*

Woher wissen wir das?

*Auswertung aus internen Stichproben-Evulation

Die Erläuterungen des Referenten waren sehr ausführlich und leicht verständlich. Die Schulung werde ich weiterempfehlen!

Zertifikat der Umsetzung der Ersatzbaustoffverordnung in der Entsorgerwirtschaft

Die „Umsetzung der Ersatzbaustoffverordnung in der Entsorgerwirtschaft“ Schulung ist unsere Sachkunde-Schulung in der Sie im Anschluss ein Teilnahme-Zertifikat erhalten.

 

Zertifikat der Umsetzung der Ersatzbaustoffverordnung (EBV)

Weitere für Sie interessante Schulungen:

Lernformate:
Nächste Termine:
06.06.2024, 17.10.2024, 05.06.2024
EBV
Lernformate:
Nächste Termine:
22.03.2024, 28.06.2024, 19.07.2024