VDI 6022 Lufthygieneschulung

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz bei einer der Sachkundelehrgänge VDI 6022 und erhalten Sie nach erfolgreichem Abschluss das offizielle VDI-Sachkunde-Zertifikat. Die staatlich anerkannten und bundesweit gültigen Lufthygieneschulungen werden als Präsenz-, Online- oder Inhouse-Schulung angeboten. Den Schulungsteilnehmern werden alle relevanten Leitlinien und Skripte schriftlich zur Verfügung gestellt. In dieser Sachkundeschulung stehen folgende Themen im Fokus: 

  • mikrobiologische Grundlagen
  • aktuelle Richtlinien und Entwicklungen
  • Sicherstellung des hygienischen Betriebs 

Kurzinfos zur VDI 6022 Schulung

  • Kursdauer:
    1 Tag bei Teil B (ca. 8:30 – 17:00 Uhr),
    2 Tage bei Teil A (ca. 8:30 – 17:00 Uhr)
  • Zugangsvoraussetzungen: Je nach Kurs haben Sie unterschiedliche Zulassungsvoraussetzungen
  • Schulungsvarianten: Online, Präsenz, Inhouse
  • VDI-Urkunde bei bestandenem Abschluss-Test (sonst Teilnahmebescheinigung)
  • Materialien: werden vor Ort gestellt oder per Mail versendet
  • Sie erhalten den offiziellen VDI-Sonderdruck

Vorteile unserer Schulungen

  • jahrelange Erfahrung als kompetenter Schulungspartner
  • vielfältiges Schulungsangebot
  • erfahrene Referenten
  • Berücksichtigung Ihrer alltäglichen Praxis
  • Praxisnahe Wissensvermittlung
  • offizielle, bundesweit anerkannte VDI-Urkunde
VDI Schulung
Offizieller Schulungspartner VDI 6022

Termine und Orte: VDI 6022 Schulungen​

VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
06.03.2024, 29.04.2024, 26.06.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
06.03.2024, 29.04.2024, 26.06.2024

VDI 6022 Seminar Kategorie A

  • Kursdauer: 2 Tage
  • Sie erhalten nach erfolgreicher Teilnahme das offizielle VDI-Zertifikat
  • Getränke und Mittagssnack bei Präsenz-Schulungen
  • Abschlussprüfung
  • Sie erhalten den originalen VDI-Sonderdruck (inkl. VDI 6022 Richtlinie)
An der VDI 6022 Lufthygieneschulung der Kategorie A nehmen Personen teil, die in der Planung, Errichtung oder Konstruktion tätig sind. ➤ Es gelten folgende Zulassungsvoraussetzungen bzw. mehrere Jahre Berufserfahrung und eine der folgenden Qualifikationen:
  • Meister
  • Techniker oder gleichwertig
➤ Alternativ dazu ist qualifiziert, wer über mindestens 5 Jahre praktische Erfahrung im Bereich der Raumlufttechnik und eine fundierte Ausbildung in einem der folgenden Bereiche verfügt:
  • Hygiene
  • Umweltmedizin
  • Mikrobiologie
Bitte beachten Sie: Als Schulungsteilnehmer:in müssen Sie Ihre berufliche Qualifikation vor Schulungsbeginn nachweisen. Die Kategorie A geht darüber hinaus und befähigt Teilnehmende zur Kontrolle solcher Arbeiten basierend auf der Richtlinie VDI 6022.

VDI 6022 Schulung Kategorie B

  • Kursdauer: 1 Tag
  • Sie erhalten nach erfolgreicher Teilnahme das offizielle VDI-Zertifikat
  • Getränke und Mittagssnack bei Präsenz-Schulungen
  • Abschlussprüfung
  • Sie erhalten den originalen VDI-Sonderdruck (inkl. VDI 6022 Richtlinie)
An der VDI 6022 Lufthygieneschulung der Kategorie B nehmen Personen teil, die sich mit der Instandhaltung, Wartung oder dem Betrieb der RLT-Anlage beschäftigen. ➤ Es gelten folgende Zulassungsvoraussetzungen:
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Facharbeiter:in in der Lüftungs- oder Anlagentechnik
  • gleichwertige Ausbildung mit mehrjähriger Erfahrung im Bereich Wartung von RLT-Anlagen
Bitte beachten Sie: Als Schulungsteilnehmer:in müssen Sie Ihre berufliche Qualifikation vor Schulungsbeginn nachweisen. Die Kategorie B befähigt Teilnehmende, einfache Hygienetätigkeiten an diesen Anlagen im Zuge von Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten durchzuführen.

Sauber atmen für eine gesündere Zukunft: Warum eine Lufthygieneschulung unverzichtbar ist

Raumlufttechnische Anlagen, auch RLT-Anlagen genannt, begegnen uns im Alltag sehr häufig. Sie stellen die Qualität der Raumluft sicher.

RLT-Anlagen werden zum Lüften, Heizen, Kühlen oder Befeuchten der Zuluft für Räume verwendet. Sie sorgen mit diesen Funktionen für ein angenehmes Raumklima.

Die regelmäßige Kontrolle der Hygiene in raumlufttechnischen Anlagen ist von großer Bedeutung, da Verkeimungen der Anlagen zu schweren Lungenentzündungen führen können. Je nach RLT-Anlage sollte eine Wartung mindestens alle 2 bis 3 Jahre von sachkundigem Personal, das durch eine Schulung nach VDI 6022 (mind. Kategorie B) qualifiziert ist, durchgeführt werden. Sowohl bei der Anlagenplanung als auch bei deren Sanierung ist es wichtig, die technischen, rechtlichen und medizinischen Anforderungen genau zu kennen. Deshalb erwerben die Teilnehmenden der Schulung auch die Hintergründe und Zusammenhänge des Entstehens hygienischer Problemzonen.

Die erfahrenen Referierenden der Deutschen Umweltakademie vermitteln Ihnen die wichtigen Inhalte der VDI 6022 Lufthygieneschulung. Anhand des neu gewonnenen „Know-hows“ können Sie Ihren Kunden einen qualitativ hochwertigen Service bieten.

erfahrungen umweltakademie
0 +
zufriedene Teilnehmer bei der Deutschen Umweltakademie

Zufriedenheitsgarantie

99,33% unserer Teilnehmer empfehlen uns weiter!*

Woher wissen wir das?

*Auswertung aus internen Stichproben-Evulation

Der Inhalt war sehr informativ und gut erklärt. Die Schulung werde ich weiterempfehlen! Die Erläuterungen des Referenten waren sehr ausführlich und leicht verständlich. Die Organisation hat mir auch gut gefallen. Essen und Getränke gab es reichlich und war sehr schmackhaft.

Zertifikat der Schulung VDI 6022

Die VDI 6022 Schulung ist unsere Wasserhygieneschulung nach der VDI 6022 Richtlinie. Nach erfolgreicher Prüfung gibt es ein Zertifikat. Bei nicht bestandener Prüfung eine Teilnahmebescheinigung.

 

Zertifikat der VDI 6022 Schulung

Richtlinienreihe VDI 6022

Nähere Informationen zur VDI 6022 "Raumlufttechnik, Raumluftqualität"

Teilnehmer der VDI 6022 haben sich auch für folgende Schulungen interessiert:

Lernformate:
Nächste Termine:
06.06.2024, 17.10.2024, 05.06.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
17.04.2024, 05.03.2024, 19.03.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
20.03.2024, 17.07.2024, 10.10.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
17.06.2024, 24.09.2024, 26.11.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
10.07.2024, 01.10.2024, 03.12.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
06.06.2024, 16.10.2024

Warum an einer VDI 6022 – Lufthygieneschulung der Kategorie A oder B teilnehmen?

Raumlufttechnische Anlagen, auch RLT-Anlagen genannt, begegnen uns im Alltag sehr häufig. Sie stellen die Qualität der Raumluft sicher. RLT-Anlagen werden zum Lüften, Heizen, Kühlen oder Befeuchten der Zuluft für Räume verwendet. Sie sorgen mit diesen Funktionen für ein angenehmes Raumklima. Die RLT-Anlagen müssen regelmäßigen Inspektionen unterzogen werden, um sicherzustellen, dass die Qualität der Raumluft den Vorgaben der VDI 6022 entspricht. Für diese Wartungsarbeiten benötigen Sie eine VDI 6022 Schulung Kategorie B. Je nach RLT-Anlage sollte eine Wartung mindestens alle 2 bis 3 Jahre von sachkundigem Personal, das durch eine Schulung nach VDI 6022 qualifiziert ist, durchgeführt werden. Die erfahrenen Referierenden der Deutschen Umweltakademie vermitteln Ihnen die wichtigen Inhalte der VDI 6022 Lufthygieneschulung. Anhand des neu gewonnenen „Know-hows“ können Sie Ihren Kunden einen qualitativ hochwertigen Service bieten.

Worum geht es bei der VDI 6022 Schulung?

Die Schulung umfasst das Hintergrundwissen sowie die technische Ausführung und Kontrolle von Hygienemaßnahmen an raumlufttechnischen Anlagen. Davon ausgenommen sind spezielle Tätigkeiten, die ebenfalls näher erläutert werden. Die Hygieneschulung vermittelt relevante Zusammenhänge bei der Planung, Errichtung sowie dem Betrieb von RLT-Anlagen.

Kategorie B befähigt Sie, einfache Hygienetätigkeiten an diesen Anlagen im Zuge von Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten durchzuführen. Kategorie A befähigt Sie darüber hinaus zur Kontrolle solcher Arbeiten basierend auf der Richtlinie VDI 6022.

Was gehört zu den Inhalten der VDI 6022 Schulung?

Diese umfasst zunächst:

  • Hygienevorschriften beim Betrieb von lüftungstechnischen Anlagen
  • medizinisch-gesundheitliche Aspekte und Krankheitserreger
  • hygienische Problemzonen bei raumlufttechnischen Anlagen
  • die hygienetechnische Errichtung von raumlufttechnischen Anlagen
    relevante, spezifische Messverfahren
  • gesetzliche und technische Bestimmungen,
  • Vorschriften und Regeln
  • die VDI 6022 Prüfung

Was genau ist unter den einzelnen Punkten zu verstehen?

Neben den bautechnischen Möglichkeiten wird grundlegendes Wissen über Hygieneanforderungen, mikrobiologische und chemische Zusammenhänge sowie thermische Behaglichkeit vermittelt. Darüber hinaus werden typische Erkrankungen, Leistungsbeeinträchtigungen sowie Befindlichkeitsstörungen erläutert. Dazu gehört auch die Erfassung mikrobiologischer Parameter. Grundlegende Kenntnisse über den Aufbau und die Funktion von raumlufttechnischen Anlagen werden ebenso gelehrt wie Bauelemente von raumlufttechnischen Anlagen (Luftfilter, Kühler, Befeuchter, Wärmetauscher).

Mit regelmäßigen Hygienekontrollen soll ein frühzeitiges Erkennen einer Verkeimung der Anlagen gewährleistet werden. Schwere Lungenentzündungen sind nur eine der gesundheitlichen Gefahren. Sowohl bei der Anlagenplanung, als auch bei deren Sanierung ist es wichtig, die technischen, rechtlichen und medizinischen Anforderungen genau zu kennen. Deshalb erwerben die Teilnehmenden der Schulung auch die Hintergründe und Zusammenhänge des Entstehens hygienischer Problemzonen.

Abschluss
Die VDI 6022 Prüfung berechtigt zur hygienetechnischen Betreibung, Wartung und Kontrolle der raumlufttechnischen Anlagen.

Fazit
Hygieneschulungen dienen der Sicherheit aller Personen im Betrieb. In Zeiten der Klimaerwärmung gehen immer mehr raumlüftungstechnische Anlagen in Betrieb. Daher ist die vorschriftsmäßige, regelmäßige Wartung umso wichtiger. Ob nun im Privatleben oder gewerblichen Bereich – die Gesundheit muss oberste Priorität haben.

Gerade in den technischen Gegebenheiten gibt es immer wieder Neuerungen. Deshalb ist es unerlässlich, dass Sie Ihr Fachwissen auf dem aktuellen Stand halten. Bei Fragen, die während der VDI 6022 Lufthygieneschulung aufkommen, stehen Ihnen unsere fachkundigen Dozenten hilfreich zur Seite. Letztendlich sind Sie als hygienetechnisch fachkundige Person für die Gesundheit Ihrer Mitmenschen verantwortlich.