Kleiner Asbestschein

Asbest-Sachkundelehrgang nach TRGS 519, Anlage 4c

Wer einen Asbest-Sachkundelehrgang nach TRGS 519, Anlage 4c – auch kleiner Asbestschein genannt – erfolgreich absolviert, ist berechtigt diverse Asbest-Arbeiten auszuführen.

Vor allem bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (kurz: ASI-Arbeiten) ist eine Sachkunde, also eine spezielle Qualifikation für den Umgang mit Asbest, zwingend vorgeschrieben.

Der Grund: Das Einatmen von Asbest beziehungsweise freigesetzten Asbestfasern ist gesundheitsgefährdend. Wer mit diesem Mineral nicht vorschriftsmäßig umgeht, handelt fahrlässig und gefährdet sich und andere.

Informieren Sie sich hier über die staatlich anerkannten Sachkunde-Schulung der Deutschen Umweltakademie und qualifizieren Sie sich für umfassende Asbest-Arbeiten. Da unsere Referenten eine staatliche anerkannte Zulassung besitzen, erhalten Sie ein entsprechend gültiges Sachkunde-Zertifikat.

Der zweieinhalbtägige Lehrgang ist als Inhouse-Seminar buchbar. Alle erforderlichen Richtlinien und andere wichtige Dokumente stellen wir Ihnen ausgedruckt zur Verfügung.

erfahrungen umweltakademie

Kurzinfos zur Sachkunde-Schulung nach TRGS 519, Anlage 4c

  • Kursdauer: 2,5 Tage, 1. & 2. Tag 9:00 – ca. 16:15 Uhr, 3. Tag: Prüfungsabnahme durch das zuständige Regierungspräsidium, Ende ca. 12:00 Uhr
  • Zertifikat: ja, bei bestandenem Abschlusstest
  • Materialien: erhalten Sie vor Ort
  • Richtlinie für das Arbeiten mit Asbest nach TRGS 519, Anlage 4c
  • Skript zur Schulung
 

Sie sind sich noch unsicher, welche Asbest-Schulung zu Ihnen passt?

» Informieren Sie sich gern hier zu den Unterschieden!

Vorteile unserer Schulungen

  • jahrelange Erfahrung als kompetenter Schulungspartner
  • vielfältiges Schulungsangebot
  • qualifizierte Referenten aus der Praxis
  • Präsenz-, Online- und Inhouse-Seminare möglich
  • Schulungen mit Zertifikat (Sachkunde, Fachkunde, etc.)
 

➔ Die relevanten Richtlinien, Gesetzestexte und andere wichtige Dokumente werden zur Verfügung gestellt.

Schulungsinhalt

Die Sachkunde-Schulung nach TRGS 519 (Anlage 4c, kleiner Asbestschein) kann als Präsenz- oder Inhouse-Seminar in NRW, Berlin, Hamburg, Nürnberg, München oder an einem anderen Wunschort stattfinden. Um die Sachkunde zu erlangen, muss eine vom Regierungspräsidium beaufsichtigte Prüfung erfolgreich abgelegt werden. Erst dann ist man zu verschiedenen Asbest-Arbeiten befähigt. Diese TRGS-519-Schulung (kleiner Asbestschein) beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Themen und Fragestellungen:

  • Was ist eigentlich Asbest?
  • Welche Gesundheitsgefahr lauert durch Asbest?
  • Wo kommen Asbestprodukte und Asbestzementprodukte vor?
  • Asbest erkennen
    Was sind schwach gebundene Asbestprodukte?
  • Wie ist der vorschriftsmäßige Umgang mit Asbest?
  • Welche Richtlinien gelten für Arbeiten mit Asbest?
  • Wer darf im Asbest-Umfeld arbeiten?
  • Welche sicherheitstechnischen Maßnahmen gelten beim Umgang mit Asbest?
  • Wie müssen Asbest-Baustellen aussehen und welche Sicherungen müssen vorhanden sein?
  • Welche Arbeitsgeräte darf man durch die Erlangung des kleinen Asbestscheins bedienen?
  • Wie ist der Vorgang bei Asbestsanierungen?
  • Wie wird Asbest ordnungsgemäß transportiert?
  • Wie wird eine Asbestentsorgung durchgeführt?

Interessante, weitergehend Schulungen:

Lernformate:
Nächste Termine:
06.06.2024, 17.10.2024, 05.06.2024
EBV
Lernformate:
Nächste Termine:
22.03.2024, 28.06.2024, 19.07.2024
EBV
Lernformate:
Nächste Termine:
19.04.2024, 24.05.2024, 05.07.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
17.04.2024, 05.03.2024, 19.03.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
20.03.2024, 17.07.2024, 10.10.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
06.03.2024, 29.04.2024, 26.06.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
06.03.2024, 29.04.2024, 26.06.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
17.06.2024, 24.09.2024, 26.11.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
10.07.2024, 01.10.2024, 03.12.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
06.06.2024, 16.10.2024

Schützen Sie sich und andere:
Warum ein Asbestschein unverzichtbar ist

Kommen Unternehmen bei ihren Tätigkeiten zwangsläufig mit Asbest in Berührung – vor allem bei Sanierungsarbeiten in älteren Gebäuden –, ist der Nachweis einer Sachkunde Voraussetzung. Jedoch müssen die Betriebe selbst entscheiden, welche Qualifizierungsmaßnahme, also ob der große oder kleine Asbestschein für Ihre Mitarbeitenden, infrage kommt.

Der Sachkundelehrgang (kleiner Asbestschein) gemäß Anlage 4c nach TRGS 519 ist vor allem für diejenigen interessant, die bei folgenden Arbeiten mit Asbestzementprodukten oder schwach gebundenem Asbest in Berührung kommen:

  • Dachdecken
  • Gerüstarbeiten
  • Hantieren mit Dichtungen und Dämmungen
  • Malerarbeiten
 

Wie bereits bei der Bezeichnung deutlich wird, berechtigt der Besitz eines kleinen Asbestscheins nicht zu allen Asbest-Arbeiten, deckt jedoch eine ganze Reihe von Tätigkeiten ab.

Hier gilt es, sich vor einer staatlich geprüften Sachkunde-Schulung bei der Deutschen Umweltakademie ausreichend zu informieren. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wenn Sie sich für den kleinen Asbestschein interessieren.

Kleiner Asbestschein

TRGS 519, Anlage 4c
  • 2,5 Tage
  • Staatlich anerkanntes Zertifikat
  • Skript und Richtlinie im Preis inbegriffen
INHOUSE

Die Schulung war sehr interessant und die Referenten haben den Tag sehr kurzlebig erscheinen lassen.