AwSV-Grundlagenseminar

AwSV-Grundlagenseminar – Verordnung über Anlagen zum Umgang mit  wassergefährdenden Stoffen

Die am 01.08.2017 in Kraft getretene bundesweit geltende Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (kurz AwSV) besagt, dass betrieblich verantwortliche Personen mindestens alle zwei Jahre an einer Fortbildung nach WHG/ AwSV teilnehmen müssen.
Kommen auch Sie Ihrer Pflicht nach und nutzen das 2-tägige AwSV-Seminar der Deutschen Umweltakademie zur Sicherstellung eines zuverlässigen Betriebs ihrer Anlagen!

Bei der Deutschen Umweltakademie haben Sie die Möglichkeit im Vorfeld Ihre Fragen und Anliegen einzubringen, so dass unsere erfahrenen Referenten individuell in ihrer Präsentation darauf eingehen können. Somit stellen wir sicher, dass Sie das Gelernte direkt in Ihren Arbeitsalltag integrieren können. Außerdem findet unsere AwsV-Schulung online statt, so dass Sie bequem von überall teilnehmen können. Während der Schulung haben Sie die Möglichkeit sich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat.

erfahrungen umweltakademie

In diesem Grundlagenseminar erfahren Sie das Wichtigste zum Besorgnisgrundsatz und dem Zulassungsverfahren nach dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) und wie sie diese nutzen, um Ihre Anlagen sicher zu planen, zu errichten und zu betreiben.

Der Besorgnisgrundsatz besagt, dass wassergefährdende Stoffe nur dann genehmigt werden dürfen, wenn keine schädlichen Auswirkungen auf das Grundwasser und Oberflächengewässer zu befürchten sind.
Das Zulassungsverfahren nach WHG regelt die Genehmigung für Anlagen zum Umgang wassergefährdender Stoffe.

Die Verordnung hat zum Ziel Umwelt- und Gewässerschäden zu vermeiden und Kosten für Sanierungsarbeiten einzusparen.


Inhalte

Folgende Inhalte werden in unserem Seminar durchgearbeitet:

  • Definition und Einstufung von wassergefährdenden Stoffen
  • Liste wassergefährdender Stoffe
  • Abgrenzung, Einstufung und Sicherheitsanforderungen an Anlagen
  • Anzeigen- und Genehmigungspflicht sowie Sonderregelungen
  • Betreiberpflichten (Anlagendokumentation, Anlagen- und Betriebsbeschreibung, Prüf- und Fachbetriebspflichten)
  • Aspekte zur Löschwasserversorgung und -rückhaltung
  • Anwendung technischer Baubestimmungen, DIN- und EN-Vorschriften, technische Regeln zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • Anlagen in Risiko- und Überschwemmungsgebieten

Zielgruppen

wasserschutzDer Kurs hat keinerlei Teilnahmevoraussetzungen. Allerdings werden Vorkenntnisse und eine Tätigkeit in diesem Bereich empfohlen. Das Seminar richtet sich insbesondere an folgende Personengruppen:

  • Betriebsinhaber
  • Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz
  • Ingenieurbüros
  • Sachverständige
  • Fachbetriebe
  • Behördenvertreter
  • Verantwortliche Personen
Abwasser Probenahmeschulung

Auszug Schulungskurse Deutsche Umweltakademie:

Lernformate:
Nächste Termine:
15.10.2024, 16.10.2024, 06.06.2024
EBV
Lernformate:
Nächste Termine:
28.06.2024, 19.07.2024, 25.10.2024
EBV
Lernformate:
Nächste Termine:
24.05.2024, 05.07.2024, 27.09.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
03.06.2024, 05.06.2024, 04.07.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
17.07.2024, 10.10.2024, 19.11.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
26.06.2024, 12.09.2024, 05.12.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
26.06.2024, 12.09.2024, 05.12.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
17.06.2024, 24.09.2024, 26.11.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
10.07.2024, 01.10.2024, 03.12.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
16.10.2024

Vorteile unserer Schulungen

  • jahrelange Erfahrung als kompetenter Schulungspartner
  • vielfältiges Schulungsangebot
  • qualifizierte Referenten aus der Praxis
  • Präsenz-, Online- und Inhouse-Seminare möglich
  • Schulungen mit Zertifikat (Sachkunde, Fachkunde, etc.)

 

➔ Alle relevanten Richtlinien, Gesetzestexte und andere wichtige Dokumente werden ausgedruckt zur Verfügung gestellt.