Grundlagen des Wasserrechts

Kurzinfos zu Grundlagen Wasserrecht:

  • Online-Schulung
  • Zugangsvoraussetzungen: es gibt keine Zugangsvoraussetzungen
  • Teilnahmebescheinigung
  • Materialien: werden gestellt bzw. postalisch versandt

➤ Damit Sie erfolgreich an der Online-Schulung teilnehmen können brauchen Sie:

  • Internet für den Schulungszeitraum
  • Computer/Laptop mit einer Webcam
  • Kopfhörer mit Mikrofon
  • Ausweisdokument
erfahrungen umweltakademie

Seminar zu Grundlagen des Wasserrechts

Sie möchten dazu beitragen Gewässer ordnungsgemäß zu schützen und lernen, wie deren Bewirtschaftung und haushälterischer Umgang geregelt sind? Dann sollten Sie das Seminar der Deutschen Umweltakademie zu den Grundlagen des Wasserrechts besuchen!

Profitieren Sie vom Wissen unserer erfahrenen Referenten und tauschen Sie sich mit anderen Teilnehmenden aus. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat. Der praxisorientierte Kurs stellt sicher, dass Sie Ihr Wissen direkt im Berufsalltag anwenden können. Außerdem können Sie ganz bequem online von zu Hause aus teilnehmen.

Das eintägige Seminar zu Grundlagen des Wasserrechts vermittelt ein grundlegendes Verständnis für die rechtlichen Rahmenbedingungen und Ziele der Wasserbewirtschaftung in Deutschland. Sie erhalten in unserem Kurs eine Einführung in das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) und die nachgeordneten Bundesverordnungen, insbesondere:

  • Die Grundwasserverordnung (GrwV)
  • Die Oberflächengewässerverordnung
  • Die Abwasserverordnung (AbwV)
  • Die Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)
  • Den Hochwasserschutz
Wasserrecht

Vorteile unserer Schulungen

  • jahrelange Erfahrung als kompetenter Schulungspartner
  • vielfältiges Schulungsangebot
  • qualifizierte Referenten aus der Praxis
  • Präsenz-, Online- und Inhouse-Seminare möglich
  • Schulungen mit Zertifikat (Sachkunde, Fachkunde, etc.)

 

➔ Alle relevanten Richtlinien, Gesetzestexte und andere wichtige Dokumente werden ausgedruckt zur Verfügung gestellt.

Hintergrund des Wasserrechts

Wasser hat vielfältige Verwendungszwecke, darunter:

  • als bedeutender Lebensraum für Pflanzen und Tiere
  • als Trinkwasserquelle für den Menschen
  • als Rohstoff für die Landwirtschaft
  • als wesentlicher Bestandteil der Lebensmittelproduktion
  • als wichtiges Mittel für die Gewerbe- und Industriebranche.

Da wirtschaftliche und ökologische Interessen oft in Konflikt stehen, ist eine ausgewogene Bewirtschaftung von Wasser notwendig, um diese Interessen in Einklang zu bringen. Hier kommt das Wasserrecht ins Spiel, das einen Interessenausgleich sicherstellen soll.

 

Wasserhaushaltsgesetz

Das Wasserhaushaltsgesetz steht im Zentrum des Gewässerschutzrechts. Es regelt sowohl die Nutzung des Wassers sowie den Schutz vom und vor dem Wasser. Unter den Geltungsbereich des WHG fallen oderirdische Gewässer, Küstengewässer und das Grundwasser.

Ziel des Gesetzes ist eine nachhaltige Bewirtschaftung der Gewässer. Denn es gilt Gewässer als wichtigen Bestandteil des Naturhaushalts und als essenzielle Lebengrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen zu schützen und zu erhalten. Somit stellt das Gesetz ein hohes Schutzniveau für die Umwelt dar.

Inhalte

Folgende Inhalte werden im Seminar zu Grundlagen des Wasserrechts näher beleuchtet:

  • Was sind Gewässerbenutzungen?
  • Welche Zulassungsverfahren stehen dem Wasserrecht zur Verfügung?
  • Fragen der Gewässerbewirtschaftung in Industrie und Gewerbe
  • Abwasserbeseitigungspflicht – Inhalte und Regeln
  • Grundwasserschutz und Schutzgebiete, Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • Hochwasserschutz


Zulassungsvoraussetzungen

In diesem Kurs sind keine speziellen Vorkenntnisse nötig. Er eignet sich auch für Berufseinsteiger.
Weitere Zielgruppen, für die dieses Seminar von Interesse ist, sind:

  • Betriebsinhaber
  • Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz
  • Ingenieurbüros
  • Behördenvertreter
  • Personen, die Genehmigungsanträge vorbereiten, erstellen oder begutachten

Aktuelle Umwelt-Schulungen (Auszug):

Lernformate:
Nächste Termine:
15.10.2024, 16.10.2024, 06.06.2024
EBV
Lernformate:
Nächste Termine:
28.06.2024, 19.07.2024, 25.10.2024
EBV
Lernformate:
Nächste Termine:
24.05.2024, 05.07.2024, 27.09.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
17.06.2024, 24.09.2024, 26.11.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
10.07.2024, 01.10.2024, 03.12.2024
VDI
Lernformate:
Nächste Termine:
16.10.2024