Abwasserprobenahme Schulung

nach AQS-Merkblatt P 8/1 der LAWA

Mit der Teilnahme an der Abwasserprobenahme Schulung erhalten Sie Ihren persönlichen Qualifikationsnachweis zur Probenahme von Abwasser.

Reservieren Sie jetzt Ihren Seminarplatz und lassen Sie sich schulen in der qualitätsgerechten Vorgehensweise bei der Durchführung einer Abwasserprobenahme.

Allgemeine Infos zur Abwasserprobenahme Schulung

Kursdauer: 1 Tag (9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr)

Teilnahmevoraussetzungen: einschlägige Fachausbildung

Kosten: 400,00 € je Teilnehmer (zzgl. MwSt.) inkl. Zertifikat und Seminarunterlagen

Inkl. Getränke und Mittagssnack

Folgende Unterlagen erhalten Sie vor Ort:

  • Auszug AQS-Merkblatt P 8/1 der LAWA (Bund-/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser)
  • Auszug WHG (Wasserhaushaltsgesetz)
  • DIN 38 402-11: Probenahme von Abwasser (Februar 2009)
  • nach erfolgreicher Teilnahme: Zertifikat
 

Termine

KurstitelBeginnOrtPreis*
Abwasserprobenahme Schulung10. Nov 2021Stuttgart400,00 EUR
*zzgl. MwSt.

Lehrinhalte der Schulung

Schulungsvorbereitung einer Abwasserprobenahme Schulung


  • Vorstellung nationaler und internationaler Standards
  • Einblick in die Regelwerke: AQS-Merkblatt P 8/1 der LAWA, Din 38 402-11
  • Hinweise zur Qualitätssicherung
  • Arten der Abwasserprobenahme
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen (z.B. WHG, Regelwerke)
  • Hygienestandards und Sicherheit
  • Probenahmeprotokoll – was ist zu beachten?
  • Vorbehandlung der Proben: u.a. Homogenisierung, Probenkonservierung
  • Maßnahmen der Kontrolle und Qualitätssicherung

 

Warum sollten Sie die Abwasserprobenahme Schulung der Deutschen Umweltakademie besuchen?

Die Deutsche Umweltakademie gliedert das Seminar in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Im theoretischen Teil stellen unsere ausgebildeten Dozenten sicher, dass Ihnen die Fachkunde verständlich vermittelt wird. Es wird ausreichend Zeit für Ihre aufkommenden Fragen eingeplant.

Der Praxisteil ist eine optimale Möglichkeit für die Teilnehmenden, sogleich die praktische Demonstration einer Abwasserprobe miterleben zu können. Damit schaffen unsere Dozenten direkt einen Bezug zur Theorie, indem sie die Technik und Durchführung der Probenahme veranschaulichen. Ihnen als Teilnehmende wird so das Vertiefen der Kenntnisse erleichtert.

 

Für wen ist eine Abwasserprobenahme Schulung interessant?

In der Umweltanalyse ist eine korrekt durchgeführte Probenahme ein bedeutsamer Schritt, um qualitativ hochwertige Ergebnisse hervorzubringen. Die Teilnahme an der Abwasserprobenahme Schulung bewährt sich insbesondere für Probenehmer aus akkreditierten Labors und Ingenieurbüros.

Außerdem profitieren auch Mitarbeiter wissenschaftlicher Einrichtungen oder Mitarbeiter von Deponien, Umweltämtern und Vollzugsbehörden von einem Abwasserprobenahme Lehrgang.

Voraussetzungen für die Teilnahme an einer Probenahmeschulung

Eine der nachfolgenden Ausbildungen müssen erfolgreich abgeschlossen worden sein, um an einer Abwasserprobenahme Schulung teilnehmen zu können:

  • Ausbildung als Chemielaborant
  • Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik
  • Sonstige einschlägige Fachausbildung

 

Besondere Stellung der Abwasserprobenahme

Die Probenahme von Abwasser ist ein zentraler Bestandteil in der Umweltanalyse. Im Allgemeinen ist das Ziel einer Probenahme, dass sie den Anforderungen einer Akkreditierung standhalten kann. So wird sichergestellt, dass die geltenden Regeln und Standards, beispielsweise bei der Laborarbeit, auch befolgt werden.

 

Aufgrund ihrer besonderen Relevanz sticht die Abwasserprobenahme unter allen Probenahmen heraus. Grund dafür ist, dass die bei einer Probenahme von Abwasser ermittelten Untersuchungsergebnisse vor Gericht Bestand haben müssen. Dies gilt für den Bereich einer Einleitungsüberwachung. Im gegenteiligen Fall können erhebliche Konsequenzen für den Einleiter die Folge sein (Abwasserabgabe, Strafen nach § 324 StGB).

 

Intensive Schulung des Probenahmepersonals

Auf Empfehlung des AQS-Merkblattes P 8/1 der LAWA (Bund-/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser) soll das Probenahmepersonal aufgrund dieser besonderen Umstände alle drei Jahre während eines Lehrgangs für die Abwasserprobenahme intensiv geschult werden. Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Beenden der Schulung einen Sachkundenachweis. Mit diesem können Sie die Kompetenzen, die während des Abwasserprobenahme Lehrgangs erworben wurden, nachweisen.

 

Grundlegende Infos zum Ablauf einer Probenahme

Bei einer Abwasserprobenahme muss zunächst die Probenahmestelle genau definiert und in einem wasserrechtlichen Bescheid festgehalten werden. Die Person, die die Probenahme letztendlich durchführen wird, muss einen Probenahmeantrag formulieren und stellen. Es gibt keine vorherige Ankündigung beim Einleiter, da die Probenahmen zufällig, zu unterschiedlichen Uhr-, Tages- und Jahreszeiten durchgeführt werden sollten.

Bei einer Abwasserprobenahme werden unterschiedliche Parameter und Stoffgruppen untersucht. Die Dauer und Häufigkeit einer Probenahme ist von den jeweiligen, zu untersuchenden Stoffen abhängig. Dies ist durch die Abwasserverordnung und deren Anhänge definiert.

Unsere Referenten der Deutschen Umweltakademie lehren Sie dies und viele weitere wichtige Fachkenntnisse während der Abwasserprobenahme Schulung.